Kapazitiver Taster
Anleitung zum Bau eines kapazitiven Tasters.

Inhaltsverzeichnis

Weblog-Statistik

Weblog von Blackvision.

Gestartet im April 2009
Letzter Beitrag am 08. April 2009.

6 Beiträge.
0 Kommentare.
6466 Klicks insgesamt.
60 Klicks in den letzten zwei Wochen.

Beitrag-Statistik

Gepostet von Blackvision am 08. April 2009

0 Kommentare.
1549 Klicks insgesamt.
7 Klicks in den letzten zwei Wochen.

Kapazitiver Taster: Umsetzung

Hier eine Liste der benötigten Teile mitsamt Reichelt Bestellnummer.
  • 1 x Platine, Lochraster (Reichelt: H25PR075; 0,95 EUR)
  • 1 x 4x-Schmitt-Trigger (Reichelt: MOS 4093; 0,12 EUR)
  • 1 x Dual D-Flip Flop (Reichelt: MOS 4013; 0,12 EUR)
  • 2 x KerKo 3,3N (Reichelt: KERKO 3,3N; 0,051 EUR)
  • 2 x Präzisions-Poti (Reichelt: 64W-10K; 0,29 EUR)
  • 2 x Widerstand 33 kOhm (Reichelt: METALL 33,0K; 0,082 EUR)
  • 2 x Widerstand 1 kOhm (Reichelt: METALL 1,00K; 0,082 EUR)
  • 2 x Widerstand 1,8 kOhm (Reichelt: 1W 1,8K; >0,15 EUR)
  • 2 x Optokoppler (Reichelt: CNY 17/II; 0,18 EUR)
Außerdem braucht ihr noch ein wenig Litze, ca. 10 cm und Draht um Drahtbrücken zu bauen (z.B. ein abgeschnittenes Beinchen von Widerständen, LEDs, ...).

Nehmt euch einen 33 kOhm und einen 1,8 kOhm Widerstand und biegt die Beinchen vorsichtig nach unten. Setzt sie nun wie abgebildet auf die Platine und lötet sie fest. Schneidet anschließend die Beinchen ab und legt sie beiseite.
08. April 2009
Nun widmen wir uns den nächst größeren Bauteilen, den beiden ICs. Bei ihnen sind die Beinchen ein wenig nach außen gebogen. Drückt sie mithilfe einer Tischplatte senkrecht nach unten, sodass sie in die Löcher in der Platine passen.
08. April 2009
Setzt die ICs ein (der Flip Flop rechts, der Schmitt-Trigger links) und lötet jeweils diagonal ein Beinchen fest, so halten sie und ihr könnt in aller Ruhe die anderen Beine festlöten. Solltet ihr Sockel für die ICs nutzen, Lötet die Sockel wie die ICs ein und setzt diese dann erst am Ende ein. Packt nun die Optokoppler aus und baut diese wie die ICs ein. Wichtig ist, dass die Kerben nach links zeigen.
08. April 2009
Widmen wir uns jetzt den Keramik-Kondensatoren. Orientiert euch hierbei am besten an den Bildern, die Polung ist egal.
08. April 2009
Biegt nun jeweils ein Beinchen der übrig gebliebenen Widerstände so um, wie im vorherigen Post unter "Stehende Widerstände" beschrieben. Nun könnt ihr auch diese einbauen.
Stehender Widerstand
08. April 2009
Stehender Widerstand
Zuletzt bauen wir die Potentiometer ein. Das dürfte nun auch kein großes Problem darstellen.
08. April 2009
Jetzt kommen die Drahtbrücken an die Reihe. Ihr benötigt:

http://m.moggerz.de/img/phil_kapazitiver_taster/other/draht_1pt.jpg
13x Lötbrücke 1Punkt

http://m.moggerz.de/img/phil_kapazitiver_taster/other/draht_2pt.jpg
3x Lötbrücke 2Punkt

http://m.moggerz.de/img/phil_kapazitiver_taster/other/draht_spez.jpg
1x Lötbrücke "Spezial"

http://m.moggerz.de/img/phil_kapazitiver_taster/other/kabel_3pt.jpg
1x Kabel 3Punkt

http://m.moggerz.de/img/phil_kapazitiver_taster/other/kabel_4pt.jpg
1x Kabel 4Punkt

http://m.moggerz.de/img/phil_kapazitiver_taster/other/kabel_7pt.jpg
1x Kabel 7Punkt

Setzt diese nun an die entsprechenden Stellen und lötet sie fest.

Bei der Drahtbrücke "spezial" und den zwei kürzeren Kabeln müsst ihr vorsichtig sein, da ihr direkt an die Beinchen des ICs löten müsst. Das Kabel 7Punkt könnt ihr ganz normal wie eine Drahtbrücke einbauen.

Dreht nun die Platine um, indem ihr sie nach rechts kippt.
08. April 2009
Zieht nun die Lötbahnen wie auf den Bildern zu sehen. Sucht euch hierzu eine Bahn aus und gebt auf die Lötpunkte auf denen die Bahn entlangläuft ein wenig Lötzinn. So habt ihr eine gepunktete Bahn eurer Lötbahn.

Nun könnt ihr immer 2 Lötpunkte verbinden, danach wieder jeden 2. doppelten Lötpunkt und immer so weiter. So wird die Bahn immer vollständiger und euch läuft das Lötzinn nicht weg.
11. Juni 2012
Am Ende sollte eure Platine dann so aussehen:
08. April 2009

Kommentare

  • Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
  • Neuen Kommentar schreiben
    CAPTCHA